Uni-Logo
Artikelaktionen

Landeswettbewerb Alte Sprachen

Römer und Griechen
Römer und Griechen
Homer, Rom, KapitolAmphore, AthenTheater, DelphiAristoteles AthenWölfin, Kapitol
 
36. Landeswettbewerb Alte Sprachen 2017
 
In jedem Schuljahr wird ein Einzelwettbewerb für interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe ausgeschrieben. Die Themen gehen jeweils von antiken Texten aus, können aber auch mit Hilfe von Übersetzungen bearbeitet werden.

Die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb kann zur Aufnahme in die Studienstiftung des Deutschen Volkes führen.


Aufbau des Wettbewerbs und Teilnahmebedingungen

Der Wettbewerb steht Schülerinnen und Schülern der Oberstufe an den Gymnasien in Baden-Württemberg offen. Er ist ein Individualwettbewerb. Gruppenarbeiten sind nicht möglich.

Der Wettbewerb ist in drei Runden angelegt. Jede wird mit der Vergabe von Preisen abgeschlossen. Ein erster Preis eröffnet jeweils den Zugang zur nächsten Runde. Die Beurteilung erfolgt durch unabhängige Gutachter; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Die erste Runde bestand in der Anfertigung einer Hausarbeit über eines der ausgeschriebenen Themen und wurde am 11. Januar 2017 abgeschlossen. Die Arbeiten gehen in das Eigentum der Stiftung über und werden nicht zurückgesandt.

Die Trägerinnen und Träger eines ersten Preises werden zu einem einwöchigen wissenschaftlichen Arbeitsseminar (13.-17. März 2017) im Kloster Neresheim eingeladen und sind zur Teilnahme an der zweiten Runde des Wettbewerbes zugelassen.
Zweiter Preis ist ein HORIZONTE-Seminarwochenende.

 

Die zweite Runde bestand in einer Klausur mit zentraler Aufgabenstellung an der jeweiligen Heimatschule am Mittwoch, dem 10. Mai 2017. Der erste Preis bestand hier in der Einladung zur Teilnahme an der dritten Runde. Für die zweitbesten Lösungen sind Buchpreise vorgesehen.

In der dritten Runde können Sie sich durch einen Vortrag über ein selbstgewähltes Thema aus dem Bereich der alten Sprachen am 7. und 8. Juli 2017 um die Aufnahme in die Studienstiftung des Deutschen Volkes bewerben. Der zweite Preis besteht in einem zeitlich begrenzten Studienstipendium der Stiftung Humanismus heute.

Ihre Wettbewerbsarbeit kann an der Schule als besondere Lernleistung angerechnet werden. Wenden Sie sich hierfür an Ihren Fachlehrer.

 


1. Runde (beendet) 

 

2. Runde - Klausurarbeit an der eigenen Schule (Mittwoch, 10. Mai 2017)

Erster Preis: Zulassung zur dritten Runde


Zweiter Preis: Buchpreis

NEU: Hier der Erwartungshorizont für die Griechische Klausuraufgabe und der für die Lateinische Klausuraufgabe

Je eine Musterklausur mit Erwartungshorizont finden Sie hier (für Griechisch) bzw. hier (für Latein).



3. Runde - Vortrag über ein selbstgewähltes Thema vor einer Jury auf Schloss Salem (7. und 8. Juli 2017)

Erster Preis: Aufnahme in die Studienstiftung des Deutschen Volkes
 
Zweiter Preis: Zeitlich begrenztes Studienstipendium der Stiftung Humanismus heute


Fragen zum Wettbewerb richten Sie bitte an die Geschäftsstelle der Stiftung:

kontakt@humanismus-heute.de

oder

Stiftung Humanismus heute
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Seminar für Griechische und Lateinische Philologie
Platz der Universität 3
79085 Freiburg


Tel.: 0761-203-3124 oder 
0761-203-4959

Benutzerspezifische Werkzeuge